14November
2011 - 12:56 Uhr

von: Botschafterin Hime

Kategorie:
Nintendo 3DS Information, Reportageaufträge

Reportageaufträge zum Thema: Nintendo 3DS.

Unsere bisherigen Reportageaufträge für nintendogs + cats wurden bereits bis in kleinste Detail unter die Lupe genommen. Nach wie vor wird fleißig weitergetestet und deshalb soll es heute gleich mit neuen, spannenden Reprotageaufträgen weitergehen.

Also los geht´s: Hier sind unsere neuen Reportageaufträge, die wir, dank vieler fleißiger for me Produkt-Botschafter ab heute ausführen werden. Was soll von unseren for me Online-Reportern ausprobiert und getestet werden?

Auftragsforumular zum Nintendo 3DS

Die meisten wünschen sich, dass die 3D-Bildqualität unter verschiedenen Bedingungen, wie z.B. aus unterschiedlichen Blickwinkeln, getestet wird. Zudem möchten wir den Tiefenregler ausprobieren, dazu sollen Informationen zu den einzelnen 3D-Stärken aufgezeigt werden.

Außerdem wurde auch häufig der Wunsch geäußert, dass die for me Online-Reporter Nintendo DS Spiele auf dem Nintendo 3DS spielen und davon berichten sollen.

Weitere Aufträge sind beispielsweise den 3DS-Sound mit eigenen Melodien vorstellen, Fotos mit Effekten und Graffitis bearbeiten, den Aktivitätslog testen (Schrittzähler), alle AR-Games spielen und Screenshots davon veröffentlichen, verschiedene Mii erstellen und Face Raiders testen.

Wir sind also wiederum gespannt auf die vielen Testreportagen, -videos und -fotos der Online-Reporter! Wo wir die Erfahrungsberichte im Netz finden, teilen uns die for me Online-Reporter in der nintendogs + cats mit dem Nintendo 3DS Blogbox mit.

@all: Haben Sie sonst noch Wünsche, Anregungen oder Fragen speziell zum Nintendo 3DS?

Kommentare

Meinungen der Produkt-Botschafter

  • 14.11.11 -13:44 Uhr

    von: Botschafterin schokofrosch

    Online Reporter

    Mein Sohn hat neulich mit seinem Freund “Face Raiders” getestet. Um mehr Figuren kreieren zu können, musste auch unser echter Kater als Fotomodell herhalten. Er sah danach aus wie ein Alien, aber die Kids fandes es prima.
    Schön bei dem Spiel war, dass als Hintergrund der reale Raum, in dem man sich gerade befindet, genommen wird und die Face Raiders dann durch diesen Raum schweben.
    Verschiedene Mii’s haben wir auch schon erstellt. Allerdings hat es noch nicht geklappt, damit zu spielen, weil wir noch keine “fremden” Begegnungen mit den Mii’s anderer 3DS-Geräte hatten.
    Den Schrittzähler benutzen wir hauptsächlich im Zusammenhang mit nintendogs+cats.
    Nach einem System-Update hatten wir dann auch den Internet-Browser, SpotPass sowie den Nintendo-e-Shop. Als Geschenk via SpotPass gab es schon den Pokedex 3D sowie Nintendo Video.
    Mit den Foto-Optionen haben wir noch nicht großartig gespielt, das müssen wir also noch ausprobieren. Auch mit den Sounds haben wir noch keine Erfahrungen gemacht. Wird also auch noch folgen. Momentan sind wir aber vollauf mit den Welpen beschäftigt.

  • 15.11.11 -09:24 Uhr

    von: Botschafterin geheimTalent

    Online Reporter

    Face Raiders wird hier sehr gerne gespielt. Vor allem auch, weil man das Gefühl hat im Raum zu spielen und man kann sich dabei gut bewegen. Meine Tochter spielt es immer im stehen um sich gut drehen zu können.
    Als Fotomodell mussten unsere Hasen, Poster und die gesamte Familie herhalten.

    Es wurden auch schon viele Mii erstellt und witzige Namen für sie ausgedacht. Miis mit der Fotofunktion wurden aber immer verändert, weil sie einfach nicht passend waren.

  • 15.11.11 -09:48 Uhr

    von: Botschafterin geheimTalent

    Online Reporter

    Gestern äußerte meine Tochter die Idee, der Stift sollte leicht mit Fell überzogen sein, oder es sollte eine kleine Hülle dafür geben. Dann hätte sie beim streicheln mehr das Gefühl ihren kleinen Schützling fühlen zu können.
    Kinder kommen manchmal aber auch auf Ideen :)

  • 15.11.11 -12:09 Uhr

    von: Botschafterin Botsch

    Online Reporter

    Fell ist eine super Idee! :)

  • 16.11.11 -11:38 Uhr

    von: Botschafterin Hime

    @geheimTalent: Das ist wirklich eine witzige Idee ;) .

  • 16.11.11 -12:29 Uhr

    von: Botschafterin Giesela

    Was Kinder doch noch für Ideen haben, toll

  • 16.11.11 -23:32 Uhr

    von: Botschafterin delphinmb

    Online Reporter

    Mein “Großer” ist letzt mit dem Nintendo rumgelaufen und hat uns alle fotografiert und sich dann total kaputt gelacht – ich wolle wissen warum und was er da macht – da ist er gleich damit verschwunden. Später hat er mir dann die witzigen Bilder gezeigt – er hat quasie die Familienmitglieder untereinander vermischt. Dafür gibt es eine spezielle Einstellung, bei der man sein Gesicht in einem Feld sieht und dann das Gesicht des anderen auch in einem Feld hat und dann ein Foto macht – der Nintendo überschneidet dann quasie die beiden Fotos und man kann auch noch verschiedene Sachen dabei einstellen – meinen Jungs hat es riesen Spaß gemacht :) Aber meistens sind sie mit unserem Lucky unterwegs und bringen ihm neue Sachen bei bzw. gehen sie total gerne mit ihm Einkaufen :) Zum Glück muß ich das nicht alles im realen Leben bezahlen … Das würde auf Dauer ganz schön teuer :D

  • 30.11.11 -07:47 Uhr

    von: Botschafterin LJ-Reborn

    Online Reporter

    Face Raider kommt bei uns auch super gut an. Das “Rundumspielen” macht irre Spaß und auch unsere reale Hündin musste als “Face” herhalten. Das Gesicht konnte nicht identifiziert werden, aber einen Helm hat sie trotzdem bekommen. Sieht etwas irre aus und wenn man gegen sie kämpfen muss kriegt man ein klein wenig Grusel :o )

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.